Führung durch Persönlichkeit

Wie kann Führung gelingen? Dieser Frage geht das Autorenteam nach und beschreibt zugleich das Führungsverständnis des Vereins. Lesen Sie hier den Artikel.

RFC goes TV
Bei CenterTV sprach Vorstand John Kayser über die Idee, die Aktivitäten und das Programm es Rheinischen FührungsCollegs.
> zum Video

Rheinisches FührungsColleg

Das Rheinische FührungsColleg (RFC) verfolgt das Ziel, junge Menschen auf Führungs­aufgaben in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vorzubereiten.

Die akademische Aus­bildung in Deutschland leistet dazu nur einen begrenzten Beitrag – sie konzentriert sich seit Jahrzehnten in erster Linie auf die Vermittlung von Fachwissen und Techniken. Geht es um das Führen von Menschen, sind jedoch andere Fähigkeiten gefragt. Hier setzt das Rheinische FührungsColleg mit seinem Nachwuchsprogramm an.

Die Grundüberzeugung des RFC: Der Führende hat nur ein Instrument – sich selbst. Aus diesem Grund kann die Entwicklung von Führungskompetenz nur bei der Entwicklung des Führenden ansetzen.

Diese zentralen Leitgedanken schlagen sich in jedem einzelnen Baustein des Programms nieder. Dem Rheinischen FührungsColleg geht es nicht um Personalentwicklung, sondern um die Entwicklung der Persön­lich­­keit. Es ergänzt das heutige akademische Studium in einer Haltung, die mit den Grundlagen des deutschen Bildungssystems seit Wilhelm von Humboldt verwandt ist. Hier war Bildung immer verstanden als Bildung von Persönlich­keit.

Veränderungen im Vorstand des Rheinischen FührungsColleg

Thomas Perlitz, Vorstandsmitglied und im Verein für Alumni & Sponsoring verantwortlich, beendet seine Vorstandsarbeit im Rheinischen FührungsColleg (RFC) und scheidet nach über fünfjähriger Tätigkeit aus seinem Amt aus. Seine Aufgaben werden auf die verschiedenen Vorstandsmitglieder verteilt. Im Namen aller Akteure bedankt sich John Kayser herzlich bei Thomas für „sein Engagement, seine Energie und seine Beiträge, das RFC weiterzuentwickeln und voranzubringen“. In der fast zehnjährigen Geschichte des Programms ist dies der erste personelle Wechsel im Vereinsvorstand. „Derartige Veränderungen, Entscheidungen und Wechsel gehören zum lebendigen Organismus des RFC und wir sind glücklich, eine so lange Zeit gemeinsam für die Sache gearbeitet zu haben“, so John Kayser weiter.

© 2016 Rheinisches FührungsColleg